Citizen Journalism im Katastrophengebiet

Unter dem Begriff des Citizen Journalism wird eine Form der Publizistik verstanden, die unter der Beteiligung von unprofessionellen, d.h. nicht spezifisch journalistisch ausgebildeten Personen zustande kommt. Citizen Journalism ist in diesem Sinne ein „Bürgerjournalismus“, an dem sich im Idealfall eine Vielzahl von Privatpersonen beteiligen (vgl. Bowman/Willis 2003: 7; Glaser 2006). Citizen Journalism ist damit ein wesentlicher Teil der Participatory Culture, die ich bereits in diesem Blogbeitrag vorgestellt habe. Synonyme Begriffe sind etwa Participatory Journalism, Graswurzeljournalismus oder ähnliche Termini. Kennzeichen des Citizen Journalism ist die fehlende Institutionalisierung – Citizen Journalists arbeiten nicht in Redaktionen und unterliegen daher auch nicht ihren strukturellen Zwängen.

Mit dem Internet erlebt der Citizen Journalism derzeit einen ungekannten Aufschwung. War eine publizistische Beteiligung von Privatpersonen früher nur sehr eingeschränkt möglich – etwa über Flugblätter, Leserbriefe oder Piratensender – bietet das Internet heute schier unüberschaubare Möglichkeiten zur Beteiligung. Nach Lasica (2007) reicht Citizen Journalism im Internet von der Beteiligung der Nutzer auf einer Mainstream-Nachrichtenseite über die Beteiligung an Newsgroups und Foren bis hin zum eigenen Publikationstool wie etwa Blogs oder Twitter.

Eine besondere Rolle spielt der Citizen Journalism in Krisenzeiten. Ob während der Revolutionen in der Arabischen Welt oder der Erdbeben-Katastrophe in Japan – YouTube-Videos, Blogeinträge und Twitter-Nachrichten erreichen den Rest der Welt binnen Sekunden und zeichnen ein neues Bild der Lage, abseits der offiziellen Kanäle.

Katz Ueno bei der Arbeit

Katz Ueno bei der Arbeit (Screenshot: Webseite)

Ein besonderes Beispiel aus Japan ist die Webseite YokosoNews, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, unabhängig und ungefiltert aus dem Krisengebiet zu berichten. Dahinter steht der Journalist Katz Ueno.  Ueno ist zwar professioneller Journalist, betreibt seine Seite aber ohne Redaktion und verlässt sich auf die Nachrichten und die Beteiligung der japanischen Bürger, die ihn mit Informationen versorgen. Ueno wertet die Informationen aus, ordnet sie in den Zusammenhang ein und bestreitet damit via Livestream seinen eigenen Internetfernsehsender in englischer Sprache – eine echte Alternative zum japanischen Staatssender NHK. Für seinen Nachrichtendienst verwendet Ueno neben dem Livestream bei UStream und seiner Webseite die Software Skype um direkt in der Sendung Bürgern eine Plattform zu bieten und verbreitet Nachrichten auch über Facebook, MySpace und Twitter.

Literatur und Möglichkeiten zum Weiterlesen:

Bowman, Shayne/ Willis, Chris (2003): We Media. How audiences are shaping the future of news and information. Online unter: http://www.hypergene.net/wemedia/download/we_media.pdf (27.4.2011)

Glaser, Mark (2006): Your Guide to Citizen Journalism. Online unter: http://www.pbs.org/mediashift/2006/09/your-guide-to-citizen-journalism270.html  (27.4.2011)

Lasica, Joseph Daniel (2007): What is Participatory Journalism? Online unter: http://www.ojr.org/ojr/workplace/1060217106.php (27.4.2011)

Messer, Wolfgang (2011): Katz Ueno: Das Ein-Mann-Katastrophen-Social-Media-TV. Online unter:  http://fastvoice.net/2011/03/13/katz-ueno-das-ein-mann-katastrophen-social-media-tv/ (27.4.2011)

Advertisements

2 Antworten zu “Citizen Journalism im Katastrophengebiet

  1. Danke für deinen Hinweis! Ich finde dein Beispiele auch sehr interessant! Ich habe zwar auch ein Beispiel aus Japan mit dabei, aber deines ist mir bei der Recherche nicht untergekommen 😉
    Habe ich das richtig verstanden, dass sich YokoNews nur auf die Berichterstattung über die Erdbeben-Katastrophe beschränkt? Es gibt keine Berichte über andere Themen?

  2. Seit der Katastrophe wird nur noch darüber berichtet – eigentlich ist die Seite aber ein Community Media-Projekt, dass die japanische Kultur der Welt nahe bringen will. Es kann dort jeder mitmachen und Artikel schreiben über Unterhaltung, Essen, Kunst etc.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s